Werbung Zehnder

Marco Battaglia und seine preisgekrönten Badezimmer

Wasserhähne im Retro-LookFoto: Marco Battaglia

Marco Battaglia, Jahrgang 1943, machte 1970 seinen Abschluß am Politechnikum in Mailand. Er arbeitete mit zahlreichen bekannten italienischen und inter­natio­nalen Architekturbüros zusammen. Möbel für drinnen und draußen waren sein Fachgebiet. Er gründete sein eigenes Studio in Mailand mit dem Ziel, die Erforschung und die Verwendung alternativer Materialien im Sanitär- und Badezimmerbereich zu finanzieren. Ein wichtiges Anliegen war ihm dabei, die Bedürfnisse alter Menschen zu berücksichtigen.

Battaglia arbeitete bisher mit vielen namhaften Firmen, wie z.B: Boffi, Pozzi & Ginori, Ottone & Meloda und Valli zusammen. Das Guggenheim Museum in New York zeigte seine Wasserhahn-Serie "Monoonda". Sein Werk zeichnet ein großes Spektrum aus. Für Ottone & Meloda entwarf er sowohl eine Wasserhahnserie mit einfachen luxuriösen Linien als auch eine Serie klassischer Wasserhähne im Retro-Look. Eine ganze Badezimmereinrichtung kreierte er für Boffi. Das Badezimmer "Termae" brachte Battaglia 1991 die Auszeichnung "Compasso d`Oro" ein. "Termae", das an die Steinbänke antiker Thermalbäder erinnert, läßt Cäsar und das römische Reich nicht nur in Gedanken in uns wach werden.