Werbung Zehnder

Andrea Branzi, der Granseigneur des ital. Designs

Andrea BranziFoto: Andrea Branzi

Der Architekt, Designer und Fachautor wurde im Jahre 1938 in der italienischen Design- und Modemetropole Mailand geboren. Dort gründete Branzi Anfang der siebziger Jahre die Designergruppe Archizoom, die das neue "Radical Design" propagierte. Zahlreiche Ausstellungen belegen den Rang seiner Entwürfe, die z.B. von Alessi, Cassina, Up & Up oder Zanotta umgesetzt werden. Aber auch Branzi arbeitete nicht nur an der gestalterischen Umwälzung der Welt der Dinge, sondern ist bis heute als Theoretiker und Autor gefragt (z.B. für die führenden Designzeitschriften "Casabella" und "Modo"). 1983 gründete er die Design-Hochschule ›Domus Academy‹, deren Vizepräsident er heute ist 1987 wurde Branzi für sein Gesamtwerk als Designer und Theoretiker mit einem ›Compasso d'Oro‹ ausgezeichnet und gehört heute der EU-Kommission für die Entwicklung und Förderung des Designs an. Als Vordenker der italienischen Design-Avantgarde, ist er bis heute erfolgreich als Industriedesigner. In letzter Zeit mythisch inspiriert, kreiert er eine Art "Märchenwald meets Moderne". Vielleicht lässt sich sein bekannter Badentwurf für die Marke OCTOPUS auch aus diesem Gegensatz verstehen: klare, frische Streifen in maritimem Blauweiß, dazu die Silhouetten von Delphinen und Figuren. Ein Kontrast, der an das Zusammenspiel zwischen Mensch und Natur erinnert.