Werbung Atrium

Lord Norman Foster, Stararchitekt mit Designerhand

Lord Norman FosterFoto: Lord Norman Foster

Im 19. Jahrhundert waren Architekten für alles zuständig, was im, um und am Haus gestaltet werden mußte. Das begann am Collier für die Dame des Hauses, setzte sich über den Rauchersalon für die Herren fort und umfaßte natürlich den Entwurf des ganzen Hauses. Der britische Star­archi­tekt Norman Foster, inzwischen zum Lord geadelt, ist zu den Ur­sprüngen seines Berufes zurückgekehrt. Er hat weltweit auf­sehen­erregen­de Großprojekte gebaut (und baut sie immer noch). Dazu gehört der höchste Wolkenkratzer des euro­päischen Kontinents, der Commerzbank-Tower in Frankfurt, dazu gehören das bislang teuerste Gebäude der Welt, die Hongkong-and- Shanghai-Bank (750 Mio Euro) oder der Reichstag in Berlin. Seit den 80-er Jahren hat er aber auch ein Team von Designern um sich geschart, die Leuchten, Tische, Stühle oder Schreibtisch-Accessoires gestalten. Nun hat sich Lord Foster auch das Badezimmer vorgenommen. Für die deutschen Markenhersteller HOESCH und DURAVIT schuf er mit seinem Team ein minimalistisches Bad aus den Materialien Keramik, Aluminium und Glas.