Werbung Atrium

Stefano Giovannoni`s Spiel mit Farben und Formen

Stefano GiovannoniFoto: Stefano Giovannoni

Der Architekt und Designer für Industrie und Inneneinrichtung wurde 1954 in dem italienischen La Spezia geboren. Sein Architekturstudium absolvierte er in Florenz, wo er zunächst auch in Lehre und Forschung tätig war. Später wechsel­te er in die Designmetropole Mailand. In Reggio Emilio ist er Professor an der dortigen Universität.

Er ist Mitbegründer des Bolidismus, der 1986 von 15 jungen italienischen Archi­tekten ins Leben gerufen wurde. Diese neue Designform fand bald zahl­reiche Anhänger und findet sich auch heute noch im Design von Giovannoni wieder. Ein Hauptmerkmal ist die schwere, wuchtige aerodynamische Form, wie sie beis­piels­weise in der Badserie Alessi von LAUFEN wieder zu finden ist. Wasch­tische, Badewanne und WC haben beispielsweise die typisch tropfen­förmige fließende Form und die glatte erhabene Oberfläche. Knallige Cartoon­farben sind auch ein Wesensmerkmal des Bolidismus. Sie finden sich ebenfalls in zahl­reichen der preisgekrönten Werke des Designers wieder. Ob in einer innovativen Fruchtschale oder der praktischen Keksbox: Überall ist neben Form und Farbe auch der praktische Nutzen zu sehen.