Werbung Zehnder

Ludovica und Roberto Palomba, das Designer-Ehepaar

Ludovica und Roberto PalombaFoto: Ludovica und Roberto Palomba

Für das italienische Designer-Paar Ludovica und Roberto Palomba ist der Ritus des Badens eine der wenigen Luxus-Handlungen, die wir uns heute noch erlauben können. Deswegen sollte man sich diesem Vergnügen auch in einem besonders ästhetischen, von Tageslicht durchfluteten Ambiente hingeben können: ein Bad muss nicht nur zweckmäßig sein, sondern auch Wohnlichkeit ausstrahlen und zum genussvollen Verweilen einladen. Diesen Grundsatz haben die Eheleute - beide sowohl Architekten als auch Designer - zum Beispiel in ihrem Projekt "Floyd" verwirklicht. Dazu gehören u.a. weite, großzügige Wannen mit einfachen, klaren Formen, die so aufgestellt werden, dass sie in der Luft zu schweben scheinen. Die Designer greifen auf einen klaren Formenschatz zurück, ohne dabei jedoch banal zu wirken. Den Beweis dafür traten sie zum Beispiel mit einer Waschbecken-Serie für die Firma Ceramica Flaminia an, die nicht ohne Grund den Namen "Nuda", "die Nackte" trägt: hier herrschen runde, weiche Formen vor, die an den weiblichen Körper erinnern sollen. Doch nicht nur im Bereich der Badgestaltung ist das talentierte Duo tätig. Für die Firmen Boffi, Bosa, Foscarini und Prandina entwerfen sie Möbel, die die typische "palombianische" Handschrift tragen: weiche Linien und klare Formen verbinden sich hier zu formschönen und praktischen Gebrauchsgegenständen.